Der Name Schweinheim leitet sich von der Eichelmast ab, bei der Schweine in den Wäldern mit Eicheln gefüttert wurden. Der Ortsteil liegt im Südwesten von Bad Godesberg und reicht im Norden bis zur Viktorshöhe. An der romantischen Dorfstraße befindet sich eine zu Ehren des hl. Sebastianus errichtete Kapelle, die an die letzte Pestepidemie im 17. Jahrhundert erinnert.

Der Bezirk Stadtwald beherbergt nicht nur das Waldkrankenhaus, sondern ist auch eine beliebte Wohngegend für wohlhabende Bürger. Außerdem befindet sich in Schweinheim das Generalkonsulat der Russischen Föderation in den Gebäuden der ehemaligen sowjetischen Botschaft. Auch ein neurologisches Rehabilitationszentrum und zwei Förderschulen sind dort angesiedelt.

Besonders beliebt ist der jährliche Schweinheimer Karnevalsumzug, der mit seinem typischen Ausruf „Wutz, wutz!“ nicht nur Kinder begeistert.