Der auch „Bonner Talviertel“ genannte Stadtteil ist neben der benachbarten Weststadt und Poppelsdorf ein Bezirk mit dichter, gründerzeitlicher Bebauung, nur rund einen Kilometer vom Hauptbahnhof und dem Bonner Hofgarten entfernt. Die hochwertigen Altbauwohnungen, das große Infrastruktur-, Shopping- und Gastronomieangebot machen die Südstadt zu einer beliebten Wohngegend. Durch viele Universitätsgebäude, die Hochschule der Sparkassen sowie zahlreiche Schulen, darunter drei Gymnasien, sind viele junge Menschen in der Südstadt. Sie geben dem Viertel ein buntes Flair. Ruhige Wohnviertel mit einer fast durchgängigen Struktur, bestehend aus den um 1900 erbauten Stadtvillen, bieten besonders harmonische Straßenbilder. Die Bonner Südstadt zieht auch viele Familien und Anhänger eines modernen, urbanen Lebensstils an.